Logo MSA freigestellt

Projektprüfung

Titelbild
Die Projektprüfung ist ein Teil des Qualifizierenden Mittelschulabschlusses (§§ 23 - 28 MSO), sowie des Abschlusses der Mittleren Reife (§§ 29 - 33 MSO). Die mehrtägige Projektprüfung beinhaltet ein von der Schule gestelltes Projektthema aus dem Lernfeld Arbeit-Wirtschaft-Technik mit Anteilen aus dem Fach AWT und Anteilen aus dem vom Prüfling gewählten berufsorientierenden Zweig (Soziales, Technik oder Wirtschaft).

Ablauf der Prüfung

An der Mittelschule Altdorf wird die Projektprüfung jeweils in einer Schulwoche abgehalten. Dabei arbeiten die Schüler in Gruppen von zumeist drei oder vier Personen und erhalten am ersten Projekttag die Aufgabenstellung. Im Folgenden haben die Gruppen in der so genannten Schalterstunde Zeit, Fragen zur Angabe zu stellen. Dafür stehen sowohl die AWT-Lehrkraft als auch die Fachlehrer der boZ-Fächer zur Verfügung.

Zielsetzung und Planung: Die Gruppen planen selbstständig den Arbeitsprozess und teilen die geforderten Aufgabenbereiche ein. Zudem dokumentieren sie das Vorgehen in einer Projektmappe innerhalb der Schule.

Durchführungsphase: In dieser Phase findet die Ausführung der (praktischen) Arbeiten entsprechend der Leittext-Aufgabenstellung im boZ-Fach statt. Während der Durchführungsphase ist keine Absprache oder Zusammenarbeit der Gruppenmitglieder erlaubt. Je nach boZ-Fach unterscheidet sich die Arbeitszeit in dieser Phase (Soziales: 150 Min., Technik: 240 Min., Wirtschaft: 120 Min.,).

Zusätzliche Arbeitszeit: Neben der Durchführungsphase haben die Gruppen zusätzliche Arbeitszeit, in der sie weitere Teilbereiche der Aufgabenstellung bearbeiten, die Projektmappe vervollständigen und ihre Präsentation vorbereiten. Dabei verbleiben alle analog und digital erarbeiteten Dokumente in der Schule, sie dürfen zwischen den Projekttagen nicht mit nach Hause genommen werden.

Präsentation und Reflexion: Für den letzten Projekttag erhalten die Schüler einen Präsentationstermin, an dem die Schüler/innen ihre Ergebnisse vorstellen und den Arbeitsablauf sowie die Zusammenarbeit in der Gruppe reflektieren.

Bewertung und Gewichtung

Bewertet werden die gesamten beobachtbaren Einzelleistungen des Prüflings während des Projekts (Ergebnisse der Durchführungsphase, Organisation und Arbeitsablauf, Projektmappe und Präsentation).

Innerhalb der Projektprüfung sind die Teilbereiche wie folgt gewichtet:

50 %: Durchführungsphase (boZ-Fach)
20 %: Projektmappe (boZ-Fach)
30 %: Präsentation (AWT)

Die Projektprüfung wird innerhalb der Gesamtprüfung zum Qualifizierenden Mittelschulabschluss doppelt gewichtet.

Zeitlicher Ablauf

Die Prüflinge melden sich zur Prüfung zum Qualifizierenden Mittelschulabschluss an.

Die Mittelschule legt die Prüfungstermine für die schulhausinternen Prüfungen zur Durchführung mit anschließender Präsentation und Reflexion sowie zur Abgabe der erstellten Projektmappe fest.